Gesundheitsversorgung

Im Bereich der Gesundheitsversorgung sind im Landkreis Miltenberg folgende Themen auf der Agenda:

Erhöhung der Zahl der Kinderärzte im Landkreis Miltenberg

Forderung der Gesundheitsregion plus Miltenberg nach Aufstockung des im Mai 2016 eingerichteten halben auf einen ganzen Kinderarztsitz (mindestens 7,0 Sitze).

Nach Intervention der Gesundheitsregionplus und Einschaltung aller politischen Mandatsträger auf Bundes-, Landes- und Landkreisebene ist schließlich von der Kassenärztlichen Vereinigung Mitte Oktober 2017 eine Telefon-Hotline speziell für Eltern aus dem Landkreis, die trotz eigener Bemühungen keinen Termin bei einem Kinderarzt erhalten, eingerichtet worden.

Die Kinderarzt-Hotline ist montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 17 Uhr sowie mittwochs und freitags von 8 bis 13 Uhr unter der Rufnummer 0921 / 78 77 65 55 02 4 erreichbar.

Einrichtung einer zweiten Bereitschaftspraxis in Miltenberg

Die Einrichtung einer zweiten Bereitschaftspraxis in Miltenberg wurde von der KVB Ende März 2017 abgelehnt.
Zurzeit bemüht sich die Gesundheitsregion plus um Verbesserungen beim nächtlichen Fahrdienst in der geplanten neuen Bereitschaftsdienstregion Aschaffenburg – Miltenberg – Main-Spessart.

Verstärkung der Aktivitäten zur Hausarztgewinnung

Die Arbeitsgruppe Gesundheitsversorgung erarbeitete in ihren letzten beiden Treffen insgesamt sechs Bausteine zur Hausarztgewinnung, aus denen nun für den Landkreis ein abgerundetes Gesamtkonzept erstellt wird. Ziel ist es, dass Medizinstudierende und angehende Medizinerinnen / Mediziner aus dem Landkreis und der Region ein umfassendes Informations-, Beratungs-, Betreuungs- und Ausbildungsangebot erhalten und u.a. sämtliche praktische Ausbildungen während des Medizinstudiums sowie die anschließende Facharztweiterbildung im Landkreis absolvieren können.

Die Gründung eines Weiterbildungsverbundes für Allgemeinmedizin ist bereits eine erste Maßnahme gewesen.